Garagentore und Garagenrolltore

Garagentore und Garagenrolltore – wir verschließen Ihre Garagen sicher, optisch ansprechend und praktisch.

 

Warum ein Schwingtor?

Das Schwingtor ist der bewährte Klassiker unter den Garagentoren und erfreut sich einer weiten Verbreitung. Es besteht aus einem einflügeligen, verzinkten Torblatt, das über seitliche Hebelarme mit Ausgleichsfedern bewegt wird – je nach Wunsch per Hand oder elektrischen Antrieb. Dabei „schwingt“ das Torblatt aus, weshalb vor der Garage ein Schwenkbereich mit einkalkuliert werden muss.

Das Schwingtor ist in der Regel die wirtschaftlichste Alternative unter den Garagentoren. Es bietet kostenbewussten Käufern ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis – ohne dass Sie auf attraktive Torprägungen und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten verzichten müssten.

Warum ein Sektionaltor?

Das Sektionaltor bietet Ihnen perfekten Komfort, höchste Sicherheit und maximale Platzersparnis. Es besteht aus Einzelelementen, sogenannten Sektionen, die durch Scharniere miteinander verbunden sind. So lässt sich das Tor bequem senkrecht unter die Decke schieben bzw. öffnen und schließen, ohne dass zusätzlicher Schwenkraum vor der Garage benötigt wird.

Für Sie bedeutet das: mehr Platz vor der Garage, z.B. für das Parken eines Zweitwagens. Auch der fließende Verkehr wird bei straßen- oder gehwegnaher Garagenlage in keiner Weise beeinträchtigt. Bei Toren mit elektrischem Antrieb steht Ihnen immer die volle Durchfahrtshöhe zur Verfügung – ideal für hohe Fahrzeuge wie Geländewagen oder Vans.

Auch optisch lassen Garagen-Sektionaltore nichts zu wünschen übrig: Hochwertige Materialien, erstklassige Verarbeitung und vielfältige Ausstattungsmöglichkeiten geben jeder Garage ein zeitgemäß-individuelles Gesicht – passend zur Architektur des Hauses und zu Ihrem persönlichen Geschmack.

Warum ein Garagenrolltor?

Ein Rolltor für eine Garageneinfahrt zu nutzen hat viele Vorteile. Neben der vertrauten und pragmatischen Optik ist ein Garagenrolltor extrem platzsparend. Im Gegensatz zu einem Sektionaltor und einem Schwingtor bleibt die Garagendecke immer frei, wenn das Rolltor geöffnet ist. Auch die Seitenwände bleiben, anders als bei einem Seitensektionaltor, frei. Ein Garagenrolltor für Einzelgaragen ist deutlich günstiger als ein Sektionaltor und kaum teurer als ein Schwingtor.

Besonders bei sehr kleinen Garagen, aber auch bei Garagen in gängigen Größen bieten sich Garagenrolltore an. Der Grund dafür ist der erhebliche Zugewinn an Stauraum an den Seitenwänden und der Decke. Dieser wird gerade bei anderen Toren wie z.B. bei Schwingtoren benötigt. Die Funktionsweise ist einfach, die Lamellen wickeln nach oben in den Kasten auf und benötigen bis auf den Aluminumkasten keinen weiteren Platz mehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok