Rollläden/Sonnenschutz

 Rollladenaufsatzkästen

Rollladenaufsatzkästen werden komplett mit den seitlichen Führungsschienen auf das Fenster montiert und in einem Arbeitsgang mit dem Fenster eingebaut. Man unterscheidet hier zwischen einem herkömmlichen Kasten und diversen Ausführungen als Putz- oder Klinkerkästen, die teilweise der Wand angepasst werden können und fast unsichtbar unter dem Putz verschwinden.

Die Höhe des Aufsatzkastens richtet sich nach der Elementhöhe. Die Revisionsöffnung ist innen.

Welche Variante für Sie am besten geeignet ist, legen wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch nahe.

 

Vorbaurolllädenkästen

Vorbaurollladenkästen sind zum nachrüsten im Alt- oder Neubau hervorragend geeignet.

Durch die Montagevarianten in oder auf der Laibung, unterschiedliche Kastenvarianten und einer groĂźen Farbvielfalt sind gestalterisch kaum Grenzen gesetzt.

Die Aluminiumkästen gibt es in den Varianten eckig, abgeschrägt oder halbrund. Wahlweise aus rollgeformtem, oder für grössere Breiten, aus stranggepresstem Aluminium gefertigt. Neben den vier Standard-Farben weiß, dunkelbraun, grau und silber ist die Oberfläche in fast jede RAL – Farbe möglich.

Die Höhe des Rollladenkastens richtet sich nach der Elementhöhe. Die Revisionsöffnung ist aussen.

 

Rollladenpanzer

Man unterscheidet zwischen eine Kunststoff – und einem Aluminium – Panzer. Der Kunststoff – Panzer ist ein Hohlkammerprofil welches hervorragend zum abdunkeln geeignet ist. Der ausgeschäumte Aluminium – Panzer besitzt zusätzlich noch Wärmedämm- und Schallschutzeigenschaften.

Diverse Standard – Farben sind ohne Mehrpreis lieferbar. Auf Wunsch können die Aluminium – Profile als Sonderanfertigung auch in fast jeder RAL – Farbe gefertigt werden.

 

Bedienung

Die Bedienung der Rollläden erfolgt meistens durch eiene Gurtzug. Bei größeren Ausführungen kann dieser zur leichteren Betätigung auch mit einer Gurtkurbel oder einer abnehmbaren Kurbelstange ausgerüstet werden. Auf Wunsch rüsten wir Ihre Rollläden auch gerne mit einem Marken – Rollladenmotor aus und gegen einen geringen Mehrpreis ist auch ein Marken – Funkmotor lieferbar. Durch die mitgelieferten Funk – Wandsender entfällt die lästige und aufwendige Kabelführung im Haus und es muss lediglich der Motor im Rollladenkasten elektrisch angeschlossen werden.

Durch die neue IO – Technologie von SOMFY können Rollläden auch z.B. durch das Mobiltelefon oder den Computer gesteuert werden. Der Vorteil gegenüber herkömmlicher Funktechnologie ist, das hier ein Signal vom Motor zurückkommt und so der jeweilige Stand des Rollladens überprüft werden kann oder Fehlfunktionen angezeigt werden.